Zu spät, zu spät

Zu spät, zu spät

Zu spät, zu spät

 

Letzten  Samstag gab es für die weibliche C-Jugend das viertes Punktspiel der Saison. Auswärts wurde gegen den HSV Frankfurt (Oder) II gespielt.

 

Ausgeschlafen zur Mittagszeit war Anpfiff und es begann unerwartet schlecht. Nach knapp zehn Minuten stand es noch 4:4 und es war der Start für Frankfurt davonzuziehen.

Eine Vielzahl von unnötigen Ballverlusten und technischen Fehlern erklärt dann auch den Halbzeitstand von 13:6.

Irgendwie fand die Mannschaft nicht ins Spiel und stand sich selber im Weg.

 

Zehn Minuten in der Kabine reichten und zum Anpfiff der zweiten Halbzeit lief alles kontrollierter und die Mannschaft stand dem Gegner sicherer gegenüber.

Frankfurt bekam weniger Chancen zum Abschluss und wir erarbeiteten uns ein Tor nach dem anderen. Leider zu spät, es reichte nicht bis zum Schlusspfiff, aber 23:21 kann sich sehen lassen.

 

Auch im Nachhinein betrachtet, war es eine starke Leistung für die Mannschaft, die im Augenblick nur einmal in der Woche Handball trainieren kann, mit dem Hintergrund fehlender Trainer, was sich aber zukünftig ändern wird.

Dazu nach den Ferien mehr.

Erwähnen möchte ich noch die Schiedsrichter, sie haben das Spiel perfekt geleitet.

Nächster Gegner Anfang November wird Friedland sein.

 

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply