Vorbereitung, männlich

Vorbereitung, männlich

Natürlich sind nicht nur die MTV-Drittliga-Damen, sondern auch die MTV-Oberliga-Herren längst in die Vorbereitung gestartet. Los ging es bereits am 25. Juni mit der Teampräsentation und die hatte viele bekannt-bewährte, aber auch ein paar ganz neue Gesichter zu bieten, mit denen nicht einmal die üblichen Eingeweihten gerechnet hatten.

Da ist zum einen der noch 18-jährige Meik Rockel, der aus der mit Fug und Recht hochgelobten Jugendkaderschmiede der Füchse Berlin stammt und dort von niemand geringeren als Bob Hanning und Volker Zerbe trainiert wurde. Meik erweitert das MTV-Torsteher-Duo Philipp Pohl und Emmanuel Frimpong zu einem abwehrkräftigen Trio. „Ich glaube“, so Trainer Tilo Leibrich hörbar zufrieden, „um die Torhüterposition müssen wir uns keine Gedanken mehr machen.“

Aber auch zwei weitere Neuzugänge werden die Fans aufhorchen lassen. Der eine brachte es in der vergangenen Saison statistisch auf viereinhalb, der andere sogar auf sechseinhalb Tore pro Partie. Insgesamt vereinigen sie 273 Treffer auf sich. Ihre Namen: Philip Höhna und Phillip Gohl, bisher für den Ludwigsfelder HC aktiv und seit Jahren tatkräftig daran beteiligt, dass der MTV gegen den LHC in der Regel den Kürzeren zog. „Auf die beiden hatten wir schon lange mehr als nur ein Auge geworfen“; gesteht MTV-Vorsitzender und Leiter der AG Leistungshandball Amdré Witkowski. „Damit wird eine sowieso schon starke Truppe nochmal nachhaltig stärker.“

Die kleine, aber feine Zahl der Neuzugänge rundet der ebenfalls in der Füchse-Jugend ausgebildete und zuletzt bei der SG NARVA Berlin aktive Dominique Henschel ab. Ein weiterer vielversprechender junger Spieler, der sich auf die Herausforderung Oberliga freut und dem Team zu zusätzlicher Ballance verhelfen wird. „Es ist ganz maßgeblich das Verdienst des Trainers das Team weitgehend zusammengehalten zu haben“; lobt André Witkowski, „so dass wir uns auf ausgesuchte und punktuelle Verstärkungen konzentrieren konnten. Auch wenn, wie bei unseren Damen, der eine oder andere neue Spieler noch dazustoßen mag, sind die 1. Herren des MTV bereits jetzt ein Team, das uns in der kommenden Spielzeit ohne Zweifel viel Freude bereiten wird.“

Genau die hatten Tilo Leibrichs Schützlinge bereits selbst. Am vergangenen Wochenende radelten die Jungs zum Teambuilding nach Quappendorf, wo sie sich mit so netten Dingen wie Kanuwettkämpfen, Axt- und Messerwerfen sowie Bogenschießen beschäftigen durften (unser Foto). Daneben wurde auch gekickt, denn ihre fußballerischen Talente waren an diesem Wochenende bei der Mini-WM der MTV-Fußballabteilung gefordert. Sie holten in den Trikots Spaniens gegen „gute Fußballer“ (stv. Fußballabteilungsleiter Arnold Müller) den Gruppensieg und mussten sich lediglich im Halbfinale „Portugal“ ebenso knapp wie unglücklich geschlagen geben.

Aber auch in ihrer Leib- und Magendisziplin wird man die MTV-Truppe noch in diesem Monat erleben können. Vor und nach dem Trainingslager in Neuruppin sind jeweils Trainingsspiele in der Erlengrundhalle angesetzt. Das erste am 17. Juli um 19:00 Uhr gegen den BFC Preußen. Das zweite am 24. Juli ebenfalls um 19:00 Uhr gegen den BTV 1850, der auch in dieser Saison wieder von Ferenc Remes gecoacht wird. Und bis dahin bleibt es schweißtreibend. Der Vorbereitungsplan für die kommende Woche sieht „Laufen“ und „Rasenzirkel“ vor. Wir berichten weiter und die Neuzugänge werden selbstverständlich noch einzeln vorgestellt.

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply