So langsam…

So langsam…

So langsam…

 

Am vergangenen Samstagabend stand für unsere ersten Damen ihr zweites Heimspiel an.  Zu Gast waren die Damen des BFC Preußen. Zuvor konnten unsere zweiten Damen und Männer je 2 Punkte in der heimischen Erle ihrem Konto gutschreiben. Somit war man guter Dinge und voller Hoffnung, dass dies nun auch endlich den ersten Frauen gelingen kann.

Das Spiel startete, wie fast jedes Spiel unserer ersten Damen bisher begann: auf Augenhöhe und stets mit einem wiederkehrenden Gleichstand. In der ersten Halbzeit gelingt es zunächst keiner der beiden Mannschaften sich nennenswert hoch und konsequent von der anderen Mannschaft abzusetzen. Zu Beginn sind es unsere ersten Damen, die eine 3 Tore Führung erreichen können, zum Ende der ersten Halbzeit sind es wieder die Gäste, die mit 3 Toren führen. Zum Stand 8:11 für den BFC geht es in die Halbzeitpause. Ein Rückstand, der in den letzten 5 Minuten entstand und eigentlich nicht hätte sein müssen, der aber auch dank eines guten Startes in die zweite Halbzeit keine weiteren Probleme für das MTV-Team darstellt. Schnell ist der Gleichstand wieder erreicht, und das Bild der ersten Halbzeit wiederholt sich. Immer wieder Gleichstand, der diesmal von den Damen in Grün-Weiß jedoch einfach nicht mehr in eine Führung gekippt werden kann. Die restlichen Minuten wird einem ständigen 1-Tor Rückstand hinterher gerannt, bis zur 54. Spielminute, in der unsere Viki ihr 7. Tor zum 20:20 Ausgleich wirft, und in der noch alles offen war. Nun grade in den letzten kritischen Minuten gelingt den Gästen ein 3:0 Lauf, der in den verbleibenden 2 Minuten nicht mehr aufzuholen war. Die Altlandsbergerinnen müssen sich auch dieses Mal zum knappen Endstand 22:24 geschlagen geben.

 

Trotz dieser erneuten Niederlage bleibt ein Fakt nicht außer Acht gelassen: es wurde dieses Mal bis zum Schluss gekämpft und das ist diesmal auch im Ergebnis zu lesen. So langsam nähren sich die Damen der Oberliga an, doch so langsam muss auch allmählich ein Sieg her, denn die Tabelle lügt nach 5 spielen nicht mehr…

Wir gratulieren Preußen zu ihren ersten 2 Punkten und freuen uns auf das nächste Spiel unserer ersten Damen!

 

MTV: Freya Wagner (Tor), Manja Berger (2), Melanie Wüstner (1/0), Julia Kerber, Jana Richter, Elisa Fruhriep, Anna Kunze (1/1), Katharina Zschocke, Sophia Fricke (6/1), Annika Fleck (1/1), Lea Malchow, Annika Greger (2), Viktoria Varkonyi (9), Maja Paape, Ferenc Remes(Trainer),  Michél Mölter (Co.-Trainer), Tanja Richter (Physio), Antonina Adrian (Physio)

 

 

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply