Rückblick und Ausblick

Rückblick und Ausblick

Vorab entschuldigt sich der Autor der folgenden Zeilen dafür, dass in den letzten Wochen kein regelmäßiger Newsfluss vorhanden war, dies war der Situation nach der OP geschuldet.

 

Doch nun zu den letzten Wochen der Männer des MTV Altlandsberg. Am vergangenen Kochende traf man im Prestigeduell auf den Ludwigsfelder HC. Man reiste zwar ohne die wichtige Personalie Kapitän Dominic Witkowski an, wollte sich aber trotzdem die 2 Punkte, die man im Hinspiel verloren hatte wieder zurückholen.

Das dies keine einfache Aufgabe wird war klar. Doch der MTV hielt gut mit und konnte die erste Hälfte lange in Führung bleiben. Jedoch scheiterten sie hier schon mehrfach an LHC Schlussmann Florian Berndt und dieses Scheitern sollte sich bis zum Abpfiff genau 31 mal abspielen. Rechnet man dies ganz logisch mit den Aspekten zusammen die man benötigt, um ein Auswärtsspiel zu gewinnen, so sollte jedem schnell klar werden, dass es schier unmöglich ist so 2 Punkte aus der Ferne zu entführen.

So konnte man zwar über eigene gute Defensivarbeit den Gegner bei 25 Toren, doch konnte selbst nur auf 22 erzielte Tore blicken. Die Niederlage war gleichbedeutend mit dem Fall auf Rang 5 der Tabelle, da gleichzeitig der LHC Cottbus in Litz gewinnen konnte.

Nun heißt es am kommenden Samstag: Wiedergutmachung! Gegner sind die Männer des VFV Spandau, die nachdem sie am letzten Wochenende ordentlich Lehrgeld gegen den Tabellenführer aus Stralsund zahlen mussten, sicherlich auf genau das Gleiche aus sind.

Das Hinspiel konnten die Altlandsberger ohne das geliebte Haftmittel für sich entscheiden und gehen auch als klarer Favorit in die Partie, nun heißt es diese Favoritenrolle anzunehmen und endlich mal wieder überzeugt aufzutreten, denn diese Leichtigkeit der Hinrunde scheint den Männern über den Jahreswechsel etwas abhanden gekommen zu sein. Man muss sich also wieder auf seine Stärken besinnen und diese bestenfalls auf dem Feld wieder in gute Aktionen umsetzen, nur so führt der Weg wieder zu einem Erfolgserlebnis auf dem man aufbauen kann.

 

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply