Single Blog Title

This is a single blog caption

Pokalhalbfinale C-Jugend weiblich

Pokalhalbfinale

 

HSV Frankfurt (Oder) II vs. MTV Altlandsberg   C-Weiblich

 

10.03.2018, 14.30 Uhr Sporthalle Sabiniusstr., Frankfurt (Oder)

 

„Heute fahre ich zufrieden nach Hause!“

 

Mit diesem Satz entließ der Trainer unsere Mädels nach dem 35:7 Endstand auf die Heimreise.

Was also war passiert?

Unser Gegner hieß auch schon wie am letzten Wochenende HSV Frakfurt (Oder) II, dieses Mal war der Spielort in Frankfurt (Oder), dieses Mal ging es nicht um Punkte sondern um den Einzug in´s Pokalfinale.

Vor einer Woche wurde der heutige Gegner mit 34:8 besiegt, der Favorit war also klar und somit stand heute auch nur ein Sieg zur Debatte.

Der Anwurf verzögerte sich um 15 Minuten und die gegnerischen Fans mit ihren ohrenbetäubenden Trommeln stimmten sich schon mal ein.

Nach 18 Sekunden verstummten diese: unser erster Treffer.

Nach einem Hat-Trick durch Michelle zum 14:1 nahm Frankfurt (Oder) nach 12 Minuten Spielzeit das erste Time-Out.

Diese Spielunterbrechung tat unseren Mädels offenbar nicht gut, der Spielfluß ließ merklich nach und unser Trainerteam nahm beim Stand von 16:3 ebenfalls die erste Auszeit.

Mit einer der Höhe nach deutlichen Halbzeitführung von 19:3 ging es in die Pause.

Anstelle von Liegestützen gab es diesmal Traubenzucker, alle lauschten der Halbzeitanalyse von Bernd: Mangelndes Pass- und Fangverhalten wurde angesprochen, der Gegner nochmals analysiert und neue Spielvarianten aufgezeigt.

Auch unsere medizinische Abteilung meldete sich zu Wort und redete jeder einzelnen Spielerin nochmal ins Gewissen, ihren Einsatz nicht zu übertreiben.

Es waren doch einige unserer Mädchen krankheitsbedingt noch arg geschwächt, so dass es in der zweiten Halbzeit galt, die nötige Balance zwischen Fehlerkorrektur und Effektivität im Spiel zu finden.

Nach 50 Minuten gingen unsere Spielerinnen mit einem nie gefährdeten 35:7 Erfolg in die Kabinen.

Hervorzuheben ist am heutigen Spieltag neben unserer 100-prozentigen 7 Meter Quote vor allem der Einsatzwillen- und die Bereitschaft der Mädchen, die eigene Mannschaft zu unterstützen und sich wenn nötig auch nur mit halber Kraft, für dieses Team zu quälen.

Somit bekommt der obige Satz des Trainers unsere vollste Unterstützung.

 

Lilli(6),Tonya- Angelina (5), Maja (4), Lotti (8), Fine, Michelle (5), Linchen, Vivien(5), Maxine (1), Annina (1)

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply