Single Blog Title

This is a single blog caption

PLATZ 2 für die weibliche B-Jugend beim Neujahrsturnier

Die Frischlinge zu Besuch beim SG/AC Eintracht Berlin

Unsere Gegner heute:
SG AC Eintracht Berlin
Berliner TSC
Rostocker HC (Landesauswahl)
Templiner SV
SC Markranstädt

Am heutigen Sonntag waren unsere Mädels voller Euphorie und Motivation zu Besuch beim 13. Neujahrsturnier vom SG/AC Eintracht Berlin.

Das erste Spiel war gegen einen alten bekannten Gegner, der Gastgeber persönlich. In einigen vorherigen Trainingsspielen konnten wir uns schon mit den Mädels bekannt machen. Nach einem spannenden und ausgeglichenen Spiel, konnten wir dennoch mit einem Sieg vom Platz gehen (8:7).

Mit viel Respekt gingen wir an das Spiel gegen den Rostocker HC, denn beim letzten Aufeinandertreffen, gerieten wir noch mächtig unter die Räder. Dies wollten wir uns nicht nochmals gefallen lassen und gaben von Anfang an Vollgas. Nachdem Rostock schnell loslegte und plötzlich mit 5:2 führte, wachten die Mädels auf und erkämpften sich bis zur letzten Minute vor Abpfiff eine 2 Torefügrung. Zu erwähnen ist, dass wir nicht einmal in Unterzahl nachließen und dies wurde auch mit einem 13:12 Sieg gegen den klaren Favoriten gekrönt.

Mit der Euphorie aus dem vorherigen Spiel trafen die Mädels auf ihren dritten von fünf Gegnern. Das lange ausgeglichene Spiel konnte zum Ende der SC Makranstädt (10:14) für sich entscheiden.
Mit einem sehr übersichtlichen Kader angereist und einer Verletzten nach den ersten Spielen, war das Trainerteam gezwungen, ihre Aufstellung zu verändern. Nach einer weiteren Verletzung unserer Kreisspielerin Josi, musste unsere Torhüterin Lilli ihren Kasten verlassen und sich zum Kreis aufmachen. Diese Entscheidung erwies sich mehr als richtig und der Plan ging absolut auf. Den Sieg feierten wir verdient und hoch mit 16:5 gegen die Vertretung aus Templin.

Nach einem mehr als gelungen verlaufenen Turnier, wollten wir es auch gegen die Berliner vom TSC wissen und holten alles heraus, was möglich war. Klar gewannen wir auch dieses Spiel mit 13:7.

Das Silbertreppchen auf dem Podest war uns nun also mehr als sicher.

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply