Single Blog Title

This is a single blog caption

Mit geballter Teampower zum Sieg

Mit geballter Teampower zum Sieg

 

Auch an diesem Wochenende mussten die Mädels der Ew zu 2 Spielen antreten. Diesmal war der Anfahrtsweg nicht weit, es ging nach Fredersdorf. Dort standen als Gegner die Mädels der OSG Fredersdorf und vom Frankfurter HC auf dem Programm.

Der Kader war komplett und strotzte vor Kraft, obwohl man schon etwas Respekt vor dem Spiel gegen Frankfurt hatte. Dieses stand nun auch als erstes an.

Mia verschanzte sich ins Tor, die Abwehr bildeten Annalena, Sarah und Sina, im Angriff standen zu Beginn Amy, Jule und Romy.

Nach dem Anpfiff starteten unsere Mädels in den Kampf und erzielten bereits nach 30 Sekunden das erste Tor durch Romy. Kurze Zeit später baute Amy die Führung zum 2:0 aus. Nun schien Frankfurt wach zu werden und verkürzte kurz danach zum 2:1. Diese Einladung für ein weiteres Tor liessen sich unsere Mädels nicht zweimal sagen, und Amy sorgte für ein weiteres Tor. Aber auch Frankfurt kam so langsam ins Spiel und fand gefallen daran, das Torverhältnis zu ändern. Nun sorgte Jule für ein weiteres Tor. Nach knapp 7 Minuten Spielzeit kam das erste TimeOut. Unsere Mädels führten mit 4:3. Andre und Biene gaben nochmal taktische Anweisungen. Dann ging es weiter. Diana kam nun für Jule in den Angriff. Die nächsten Minuten brachten vier weitere Tore durch Romy und Diana. Die Führung wurde weiter ausgebaut, es stand nun 7:3 für den MTV als der Pausenpfiff ertönte. Nach der Pause schaffte Lea kurz nach Anpfiff ein weiteres Tor. Doch nun wurde Frankfurt wach und ein Kampf auf dem Feld entbrannte. Zur 22. Minute hatte Frankfurt den Vorsprung schon auf 9:6 verkürzt. Mia kämpfte im Tor und vereitelte so manchen Torversuch der Frankfurter. Die noch folgenden 8 Minuten konnten nicht länger sein. Immer wieder angefeuert und motiviert durch die Trainer und die Fanbase kämpften unsere Mädels um den Sieg. Sie wollten das Spiel gewinnen, aber Frankfurt rückte immer näher. Sina, Sarah und Annalena sorgten noch für weitere Tore, und die Uhr tickte. Als dann endlich der erlösende Abpfiff kam, zeigte die Uhr einen Endstand von 12:10 für unsere Mädels an. Es war geschafft, das Spiel gewonnen.

Die Torschützen waren: Romy 2, Amy 3, Jule 1, Diana 2, Lea 1, Sarah 1, Sina 1, Annalena 1

 

Nach kurzer Verschnaufpause ging es nun gegen die Mädels der OSG.

Nun sollte Alina den Kasten hüten. Die glänzende Leistung die Mia im Tor gegen Frankfurt gezeigt hatte, setzte sie nun fort. Nach 40 Sekunden feuerte sie unsere Mädels in die Führung. Aber die OSG zog nach und glich aus. Das liess sich jedoch Mia nicht gefallen und setzte uns wieder in die Führung. OSG glich auch dieses Tor wieder aus. Nun gab es einen Schlagabtausch. Bis zur 11. Minute schenkten sich die Mädels kein Tor mehr. Alina wehrte erfolgreich ab, die Abwehr stand super. Dann tat sich was in unserem Angriff, man wollte mit einer Führung in die Pause. So sorgten dann Sarah und Romy für jeweils ein Tor, der Pausenstand somit 4:2 für den MTV. Nach erneuter Motivation in der Pause und taktischer Besprechung bauten Jule und Sarah die Führung nach dem Anpfiff weiter aus. Aber auch die Mädels der OSG schafften noch das eine und andere Tor. Es stand nun 8:4, und noch 10 Minuten mussten gespielt werden. Und auch diese 10 Minuten zogen sich wie Kaugummi. Die Kräfte unserer Mädels schwanden, aber auch hier schien die Motivation der Trainer und der Fanbase zu wirken. Diana, Romy, Sarah und Amy konnten den Ball noch im gegnerischen Tor versenken. Als der Abpfiff kam stand es 13:6 für den MTV. Auch dieses Spiel war gewonnen, die Kräfte verbraucht.

Die Torschützen: Mia 2, Sarah 5, Romy 2, Jule 1, Diana 2, Amy 1

 

Fazit aus den beiden Spielen: Es waren wieder super tolle Spiele die eine starke Mannschaft mit viel Kampfgeist gezeigt hat.

Freuen wir uns auf nächsten Sonntag in der Erle wenn heisst: MTV gegen den HSV Frankfurt

 

 

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply