Männer, umtriebig

Männer, umtriebig

Ein guter Samstag für Altlandsbergs Handballer – die Ersten Herren siegen in der ersten Runde des diesjährigen HVB-Pokals zwei Mal deutlich und sind erwartungsgemäß eine Runde weiter, die Zweiten Herren spielen sich auf Rang 2 des 6. Oliver-Myliß-Cup der Handballabteilung des Polizei SV Berlin.

26:13 (12:7) nach 40 Minuten gegen die Verbandsligisten des HC Neuruppin, 33:13 (16:8) gegen die Verbandsligisten des SV Blau-Weiß Wusterwitz (wie es der Zufall will, erste Gegner der 2. MTV-Herren zum Ligastart am 1. September in Wusterwitz). Ergebnisse, die man wohl standesgemäß nennen muss, wenn der Gegner, wie die Ersten MTV-Herren, in der Oberliga Ostsee-Spree agiert. Standesgemäß heißt aber noch lange nicht auch selbstverständlich; wer anderer Ansicht ist, kann derzeit diesbezüglich ja mal bei den Frankfurtern nachfragen, in jeder Hinsicht ausnahmsweise bei denen vom Main.

So also freute sich MTV-Coach Tilo Leibrich über einen vergleichsweise souveränen Auftritt seiner Schützlinge und darüber, dass sie die undankbare Aufgabe „hinreichend“ (Teammanager Daniel Braun) ernst genommen hatten. Ridha Trabelsi und Philipp Gohl zeichneten sich an diesem Samstagnachmittag zusätzlich als herausragende Altlandsberger Goalgetter aus, während beispielsweise für MTV-Torsteher Emmanuel Frimpong der Arbeitstag mit dem HVB-Pokal-Miniturniers, das gleichsam bereits das Viertelfinale darstellt, noch nicht beendet war.

Er wurde in die Lilli-Henoch-Halle beordert, wo die Zweite Herrenmannschaft das Teilnehmerfeld des von den Handballern des Polizei SV Berlin veranstalteten 6. Oliver-Milyß-Cups bereicherte. Dabei steigerten sich die Schützlinge von MTV-Coach Rainer Untermann kontinuierlich. Stand am Anfang noch eine bittere, weil überaus deutliche 13:23 Niederlage gegen Blau Weiß1890 Berlin zu Buche, folgte gegen den Schwaaner SV Handball ein anständiges Remis und mündete schließlich in einen überzeugenden Sieg gegen den gastgebenden Polizei SV. Unterm Strich reichte das zu einem erfreulichen zweiten Platz in der Turnierwertung. Und Emmanuel Frimpong? Der wurde zusätzlich noch als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply