Single Blog Title

This is a single blog caption

Erste Hürde geschafft

Erste Hürde geschafft

Am vergangenen Samstag startete für unsere ersten Damen nun offiziell die Rückrunde der aktuellen Saison. Gegen die Gäste, die Damen der HSG Neukölln, konnten wir in der Hinrunde zumindest einen Punkt aus Neukölln mit nach Hause nehmen. Das Ziel für dieses Spiel war somit dieses Mal mithilfe des Heimvorteils den Sieg und damit 2 Punkte mitzunehmen. In das Spiel startete diesmal eine leicht umgeformte Mannschaft auf Altlandsberger Seite, lang verletzte Spielerinnen mussten ersetzt werden, in diesem Fall mit jungen, dynamischen Spielerinnen aus der A Jugend.

Die Begegnung startete zunächst nach einem gewohnten Muster. Stetig mit nur einem oder zwei Toren im Rückstand aber auf gleichem Niveau bleiben die Altlandsbergerinnen den Damen aus Neukölln auf den Fersen. Schuld daran, dass es trotzdem bis zum Halbzeitpfiff nicht gelingt auszugleichen oder gar in Führung zu gehen sind vergebene 7-Meter Chancen und erneut einige technische Fehler im Angriff. Auf der anderen Seite ist die gewohnte Form der Altlandsberger Abwehr jedoch endlich zurück, und eine agile, aggressive Defensive und nicht zuletzt die herausragende Leistung unserer Maiki im Tor verhindert das Absetzen der Gäste.

Zum Stand 9:10 und in Unterzahl starten die Grün-Weißen in die zweite Hälfte. Den Umständen zu Trotz gelingt den Grün-Weißen durch einen Strafwurf jedoch zum ersten Mal der Ausgleich. Ab hier gingen die Gäste noch einige Male 1-2 Tore in Führung, und die Gastgeberinnen kämpften sich einige Male wieder zum Gleichstand. Solange, bis die Altlandsbergerinnen in der 43. Spielminute ein letztes Mal den Ausgleich zum 15:15 werfen. Denn zum ersten Mal sind es diesmal die Altlandsberger, denen es gelingt ein letztes Bisschen aus sich heraus zu kitzeln, und sich mit einer 3:0 Tore Serie von den Gästen abzusetzen. 3 Minuten vor Spielende liegen wir mit 4 Toren zum 21:17 vorn und sind erneut in Unterzahl. An dieser Stelle hätte sich das Spiel noch einmal drehen können, doch die Altlandsberger ließen sich ihren Sieg nicht mehr nehmen. Zum Endstand 23:18 bejubelte die ganze Halle den Sieg ihrer ersten Damen. Endlich war die Erle wieder voll mit Emotionen, Freude und Spaß am Frauenhandball. Damit ist die erste Hürde der Rückrunde geschafft, und es gilt nun am kommenden Samstag mit Rückenwind aus diesem Spiel und dem Final Four bei der SG OSF Berlin alles zu geben und hoffentlich weiterhin Punkte zu sammeln!

MTV: Maika Koch-Noack (Tor), Carolin Reibold (Tor), Melanie Wüstner (2/0), Luisa Teubert, Julia Kerber (2/1), Elisa Fruhriep (2), Sophia Fricke (7/4), Annika Fleck (3/1), Sylvia Kalina (2), Annika Greger, Romina Wothe, Viktoria Varkonyi (3), Marie-Christin Scheffel, Maja Paape (2), Ferenc Remes (Trainer), Michél Mölter (Co.-Trainer), Tanja Richter (Physio)

 

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply