Ein verdienter Sieg?

Ein verdienter Sieg?

Ein verdienter Sieg?

 

  1. September 2020, 12:00 Uhr

MTV 1860 Altlandsberg ./. HC Spreewald

Ort: Erlengrundhalle

 

Am 27. September 2020 trat die männliche A-Jugend in der Brandenburgliga gegen den Spreewalder HC an. Nach einer langen Corona-Pause waren trotzdem hohe Erwartungen an das Spiel gelegt. Die beiden Aufsteigermannschaften wollten sich den ersten Sieg und damit die ersten zwei Punkte für die Tabelle sichern.

 

Die Jungs des MTV konnten sich in den ersten 7:30 Minuten einen Vorsprung von 6:0 sichern. Die Gegner erzielten dann ihren ersten Treffer und setzten ein Lebenszeichen.

 

Dennoch war die Abwehr des MTV sehr stark. Die Kommunikation und der

Zusammenhalt stimmten.

 

In der 23:30 Minute gab es eine Auszeit (Heim) bei einem Punktestand von 16:8.

 

Nach der Halbzeitpause bei einem Stand von 19:11 gab es die ersten Schwächeanzeichen. Die Jungs des MTV schwächten in der Abwehr und auch der Angriff nahm langsam an Kraft ab. Durch die verlorene Konzentration gab es mehrere Zwei-Minuten-Strafen und immer wieder eine Unterzahl gegenüber dem Gegner. Durch mehrere Fehlwürfe schwand die Konzentration und auch die Kraft. Letztendlich konnten die Jungs ihren Sieg (31:29) nur durch den Vorsprung retten.

 

Am Ende ist zu sagen, dass das ein Spiel war, welches deutlich anders ausgehen hätte können. Es warten noch viele schwere Spiele für die Jungs in dieser Liga. In den nächsten Spielen sollten sie 60 Minuten mit vollster Konzentration anwesend seien.

 

Besonders hervorzuheben ist hierbei, die spielerische Leistung des Torwartes Florian Schiller, wodurch der Vorsprung in der ersten Halbzeit möglich wurde.

 

 

Florian Schiller (Tor), Moritz Bauer, Ole Schmiedel (5), Hannes Richter (1), Niklas Dühring (6), Anthony Witt, Steve Kölbl (2), Johannes Lange (6), Antonio Georgi (5), Erek Lange (Tor), Ian Passing (2), Niels Lecloux (3), Kevin Rockel (1), Hendrik Marchand

 

Trainerteam: Aline Höhn, Toni Schäl, Mario Stöcker, Alexander Proft

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply