Single Blog Title

This is a single blog caption

Chance vertan!

Chance vertan! 

 

Letzten Sonntag empfing die Zweite des MTV die 2. Mannschaft des VFL Potsdam zum letzten Heimspiel der Saison. Das dieses Spiel eine schwere Aufgabe sein würde, war spätestens nach der 29:19-Pleite im Hinspiel klar. Zu dem fielen mit Julian Wrusch und Carlo Czarnecki zwei wichtige Leistungsträger aus. Dennoch ging man mit der Motivation, den zweiten Rang in der Tabelle und das Titelrennen mit Grünheide weiterhin offen zu halten in das Spiel.

Die junge Mannschaft der Potsdamer startete wie erwartet mit großem Selbstvertrauen in ihr zweikampfstarkes Spiel. Auf Altlandsberger Seite verschlief man jedoch den Start und war ab der 5. Minute, nach einer zu diesem frühen Zeitpunkt stark umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichter Gespanns, bereits erstmals in Unterzahl. Somit war Trainer Rainer Untermann bereits nach 7 Minuten bei einem Stand von 1:5 dazu gezwungen mit einer Auszeit Ruhe in das bis dahin nervöse Spiel der Heimmannschaft zu bringen. Dies gelang auch, woraufhin die Zwote sich bis zur 21. Minute auf einen 2-Tore-Rückstand heran kämpfen konnte. Zu diesem Zeitpunkt wurde unser Abwehrchef André Willim jedoch bereits schon zwei mal mit einer 2-Minuten-Strafe belegt, was dazu führte das neben oben genannten Julian Wrusch nun auch der zweite Abwehranker handlungsunfähig wurde. Diese Situation machten sich die Gegner in Folge ihrer Auszeit mit einer Umstellung auf eine einsgegeneins-basierende Offensive zu nutzen. So fiel die Mannschaft des MTV auf den Halbzeitstand von 9:15 zurück.

Den Beginn der 2. Hälfte gestaltete zunächst nur die Heimmannschaft, die unmittelbar nach Wiederanpfiff zwei schnelle Tore zu bejubeln hatte. Doch in der 34. Minute wurde dann Abwehrchef André Willim mit seiner dritten 2-Minuten-Strafe, die lautstark kritisiert wurde und von den Potsdamer Spielern  auch nur belächelt wurde, aus dem Spiel genommen. In Folge dieser Szene konnte Potsdam lange Zeit seinen Vorsprung bei 5 Toren halten. In der Abwehr hatte man den schnellen und einseinsstarken Potsdamern nichts entgegen zu bringen und ab der 49. Minute gelang es dem MTV lediglich nur noch ein Tor zu erzielen, wodurch der Endstand von 18:29 zu Stande kam.

Somit kann sich der Grünheider SV wieder absetzen und der VFL Potsdam den zweiten Tabellenrang übernehmen. Nun gilt es die Saison so erfolgreich wie möglich zu beenden und die beiden letzten Saisonspiele gegen die 2. Mannschaft aus Werder und den SV Eichstädt erfolgreich zu gestalten. 

Mitreisende Anhänger sind wie immer gern gesehen!

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply