Auf los geht’s los …

Auf los geht’s los …

Auf los geht’s los …

Seit dem 02.07.2019 läuft’s auch bei der Zwoten wieder rund. Damit ist weder die derzeitige Verfassung des Teams, noch das geliebte, runde Spielgerät gemeint. Coach Rainer Untermann hatte sich in den vergangenen 2 Monaten ausgiebig mit den Handballlehrbüchern von 1985, der Blütezeit seines handballerischen Könnens, beschäftigt und sein Wissen mittels zahlreicher YouTube-Kanäle aufgefrischt. Um einige Megabyte des begrenzten Datenvolumens später, lud er gut vorbereitet zum ersten Training der neuen Saison.

Zu den geliebten „West-Runden“, Intervallläufen und Sprints, gesellten sich „Hampelmann & Co.“ sowie Kräftigungsübungen á la „Steini 1985 Untermann“. Zugegebenermaßen gab es auch erste Annäherungsversuche mit dem Fuß- und Handball. Der „Drive“ ist jedenfalls aufgenommen und voll in Fahrt. Das Team präsentiert sich zurzeit mit viel Fleiß und Ehrgeiz. Bereits in dieser vor saisonalen Zeit ist es wichtig den Fokus zu wahren und an sich zu arbeiten, um dann am 07.09.2019 auswärts beim Aufsteiger FK Hansa Wittstock 1919 gleich doppelt zu punkten.

Während der Sommerpause konnten einige junge Talente, aber auch zwei des älteren Semesters für das Projekt der Zwoten begeistert und für das Team gewonnen werden. Neben Torwart-Rückkehrer Lars Schäfer haben sich dem Team vier weitere Spieler angeschlossen. Damit konnten die Abgänge der vergangenen Saison kompensiert und das Team in der Breite gut aufgestellt werden. Eine Kurzvorstellung der Zugänge folgt bis zum Saisonstart an dieser Stelle.

Ein erstes Kräftemessen der Zwoten gibt es am Di., 30.07.2019 um 20:30 Uhr in der heimischen Erlengrundhalle.

 

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply