Single Blog Title

This is a single blog caption

Zusammenhalt zahlt sich aus…

Am vorigen Samstag konnte die 2. Garde der Frauen des MTV Altlandsbergs einen wichtigen Sieg einfahren. Den Frauen und Trainer Mölter war vorab sehr wohl bewusst, dass es ein wichtiges Spiel wird um den Anschluss zur Tabellenmitte nicht zu verlieren.

Trotz allen Hürden der letzten Saisonspiele und dem Desaster vom letzten Wochenende bei Brandenburg-West war die Stimmung in der Mannschaft harmonisch. Nicht zuletzt, weil Kreisläuferin “Berti” Geburtstag hatte.

Zu Beginn des Spiels taten sich die Frauen aber mal wieder schwer das Runde ins Eckige zu bekommen – Leider ein bekanntes Problem.

Nach 8 Minuten wurde der Knoten dann aber doch gelöst und das erste Tor konnte durch Jana Richter verbucht werden. Die Deckung stand sicher in ihrer defensiven 6-0 Formation und eine sehr gut aufgelegte Maika Noack im Tor hielt den MTV super im Spiel.

Mit einem 12:9 für Oranienburg ging es dennoch unbefriedigend in die Kabine.

Nach einer sehr sachlichen, konstruktiven und vor allem ruhigen Ansprache ging es mit individuellen und neuen taktischen Schwerpunkten zurück auf die Platte.

Mit einem 9:0 Lauf kamen die Mädels des MTV überraschenderweise fast schon Filmreif in das Duell zurück. Der OHC war sichtlich überfordert mit der neuen Spielweise. Am Limit seiner Fähigkeiten für diesen Tag musste schon nach nicht einmal 10 Minuten die Auszeit her, nur so verhinderte der Offizielle vom OHC schlimmeres und unterbrach unseren weiteren Sturm aufs Tor.

Es wurde einfach alles richtig gemacht was angesprochen wurde und mit jedem weiteren Tor wurde wortwörtlich eine große Last Stück zu Stück ‘abgeworfen’! Es galt weiter gefährlich zu bleiben und jede Chance auszunutzen.

Aus einem -3 entstand innerhalb kürzester Zeit eine sichere +6 Situation! Das Team spielte nunmehr mit viel Freude und wurde immer Treffsicherer. Nachdem auf der Bank dann auch endlich alle ihre offiziellen Karten wieder um den Hals hatten (es war eine lange Suche nachdem verschollenen D) konnte die Party ihren Lauf nehmen!

Es konnten sich auch jetzt Spielerinnen wie Tina Hartwig, die momentan von außen aus jedem Winkel alles trifft, und Sandra Mettcher in die Torliste eintragen und als in einem Tempogegenstoß unsere Knatta dem Burzeltagkind Berti den Ball zuspielte, hielt es keinen mehr auf der Bank. Das Geburtstagskind hatte die Torhüterin im weiteren Verlauf das ein oder andere Mal schlecht aussehen lassen, mit zielsicheren Treffern.

Die Führung gaben die Altlandsbergerinnen auch nicht mehr her und in den letzten Minuten konnte Fabi auch nochmal alles zeigen. Von drei Tormöglichkeiten vereitelte sie zwei und musste nur mit einem Treffer gegen sich den Heimweg antreten. Am Ende feierten unsere Frauen einen grandiosen 21 zu 28 Sieg.

Dieser Sieg war für die Stimmung der gesamten Mannschaft immens wichtig. In den letzten Spielminuten saß weder Spielerinnen, Betreuer und Trainer still und via Live Ticker bekamen wir zu dieser Zeit schon die ersten Glückwünsche.

Der ZUSAMMENHALT der letzten Monate zahlte sich aus und die Frauen des MTV siegten….. Yeahhhhh

Mit dieser Zuversicht, der Euphorie und dieser Stärke gehen wir geschlossen ins nächste Spiel am 04.02.18!

Kommt um 15 Uhr in die Erlengrundhalle und seht euch die Mädels an.

Es spielten:
Maika Noack, Fabienne Pelzer (beide Tor)
Tina Hartwig (3), Svenja Tscherniewski (5), Doreen Grothe (2), Jana Richter (7/3), Sandra Mettcher (3), Franziska Bartl (3), Katharina Zschocke, Sophia Fricke, Kathleen Sommer (1), Annika Greger (4/1), Katharina Hillmann

(Autor: Michèl Mölter)

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply