Single Blog Title

This is a single blog caption

Die Einhörner sind los

Die Einhörner sind los

 

Frei nach diesem Motto starteten die Kampfzwerge am letzten Samstag zum Faschingsturnier nach Köpenick.

Dort angekommen hieß es zunächst ab in die Kostüme und dann in aufrechter Körperhaltung aufs Feld. Dort traf man auf Mickimäuse (TSV Rudow), Two Faces I und II und auf Füchse (alle Mannschaften aus Friedrichshagen).

Um den Spassfaktor noch zu steigern, gab es veränderte Spielregeln:

Einwurf: mit dem Rücken zum Spielfeld musste blind eingeworfen werden

7-Meter: der Verursacher musste ins Tor

Tor: nach jedem Verlusttor musste der Torwart gewechselt werden

Spielzeit: 15 Minuten

 

Das erste Spiel unserer Einhörner wurde mit einem Schaumstoff – Football gespielt. Die Mädels trafen auf die Two-Faces I.

Man merkte in diesem Spiel das unsere Mädels noch leicht mit Einhorn – Sternenstaub verträumt waren. Die Mädels haben gut miteinander gespielt, Annalena schaffte es, den Football im Tor zu platzieren, und Sarah konnte erfolgreich einen 7-Meter halten.  Trotzdem gewannen die Mädels aus Friedrichshagen das Spiel mit 3:1.

Beim zweiten Spiel kamen die Kampfzwerge zurück. Sie spielten gegen die Two-Faces II schnell und konzentriert. Hierfür wurden sie mit vielen Toren belohnt. Sina, unsere tolle Abwehrspielerin, ist über sich herausgewachsen und traf mit ihrem Wurf mitten ins Tor. Auch Alex schaffte ihr erstes Tor, seit sie in der E-Jugend spielt. In diesem Spiel trafen noch Diana (2), Sarah (4) und Romy (2), sodass ein Endstand von 10:1 für die Kampfzwerge auf der Anzeigetafel stand.

Aber jedes Hoch hat auch ein Tief. Das zeigte uns das dritte Spiel. Wahrscheinlich übermannten hier die Kampfzwerge wieder der Einhorn – Sternenstaub, denn von den Kampfzwergen aus dem zweiten Spiel war nicht mehr viel vorhanden. Es schien so, als wenn die Kampfzwerge – Einhörner noch nie mit einem Handball gespielt haben. Fangen, abspielen, Pässe, Abwehr, Tor treffen – all das schien wie weggezaubert zu sein. Es gab einige Torchancen für die Mädels, doch es fehlte das Zusammenspiel und der Tortreffer. Lediglich Romy schaffte es das Tor zu füllen. Jedoch reichte es nicht um das Spiel zu gewinnen. Auch dieses Spiel gewannen die Two-Faces I mit 8:1.

Unterm Strich jedoch war es ein sehr witziges Faschingsturnier. Es zeigte, das die Mädels können wenn sie wollen und dann auch über sich heraus wachsen.

 

Das nächste Punktspiel der Kampfzwerge findet am 18.03.2018 in Wildau statt. Wir würden uns freuen, wenn viele Leser unsere Mädels anfeuern kommen.

 

 

 

 

 

http://www.mtv1860-handball.de/e-jugend-weiblich/kader/

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply