By

Georgios Tsapanos

Platz 3

Nun ist auch der letzte Spieltag der Oberliga Ostsee-Spree Saison Geschichte. Eine, an die sich die MTV-Herren gerne erinnern werden, beenden sie sie doch neben Meister und Aufsteiger Füchse Berlin II (viel Vergnügen in der 3. Liga!) und Stralsunder HV als Dritte auf dem Treppchen. Folge des deutlichen Altlandsberger Sieges gegen Tabellenschlusslicht SV `63 Brandenburg-West mit 38:27 (17:12) und des Remis des Ludwigsfelder HC beim und gegen den HSV Insel Usedom.

Noch einmal, alles!

Die Oberligaherren des MTV 1860 Altlandsberg stehen kurz vor dem Ende einer langen Saison. Letzter Gegner (Anwurf: 18:00 Uhr) ist der Tabellenletzte SV 63 Brandenburg-West. Nur vermeintlich eine einfache Aufgabe. Die Brandenburger haben nichts zu verlieren und werden sich mit Applaus verabschieden wollen. Die Altlandsberger müssen gewinnen, wollen sie die letzte Chance auf das gar nicht mehr so heimliche Saisonziel wahren. Die Bronzemedaille.

Ende gut, alles gut!

Die Drittliga-Damen des MTV 1860 Altlandsberg bleiben die Drittliga-Damen des MTV 1860 Altlandsberg. Sie unterliegen dem SFN Vechta im Relegationsrückspiel zwar deutlich mit 21:30, aber eben immer noch weniger deutlich als die Vechtaer Damen dem MTV im Relegationshinspiel unterlegen waren (21:34). Unterm Strich haben die Altlandsberger Damen die Relegation damit mit 55:51 gewonnen.

Zugabe

Einen Ausflug zum 1. Mai bekommen die Drittliga-Damen des MTV 1860 Altlandsberg zwar frei Haus geboten, aber der „Tag der Arbeit“ macht seinem Ehrentitel dennoch alle Ehre. Ab 16:00 Uhr bestreiten die Grün-Weißen ihr Relegationsrückspiel beim SFN Vechta - und das verspricht nochmal eine ganz harte Kiste zu werden.

Mehr als nur die halbe Miete

Im Relegationshinspiel fegen die Drittliga-Damen des MTV 1860 Altlandsberg die Konkurrenz aus der West-Staffel, die Damen des SFN Vechta, mit 34:21 (14:10) regelrecht aus der Erlengrundhalle. Auch wenn am 1. Mai das Rückspiel noch absolviert werden muss, haben sich die Mädels in grün-weiß eine ausgezeichnete Ausgangsposition erkämpft.

High Noon in zwei Teilen

Die Drittliga-Saison 2017/18 geht für die Damen des MTV Altlandsberg in die Verlängerung. Über Klassenerhalt oder Abstieg müssen nun zwei Relegationsspiele gegen den SFN Vechta, der in der West-Staffel auf Platz 10 zu stehen kam, entscheiden. Das erste findet am Samstag zu Hause in der Erlengrundhalle statt (Anwurf: 16:00 Uhr).

Es bleibt spannend!

Die Drittliga-Damen des MTV 1860 Altlandsberg haben die Chance, den Klassenerhalt direkt zu sichern nicht nutzen können. Trotz engagierten Einsatzes sind sie den Vizemeisterinnen der HSG Jörl Doppeleiche Viöl mit 25:31 (9:11) unterlegen. Abgestiegen sind die Altlansbergerinnen deshalb aber noch nicht.

Einfach kompliziert

Der letzte Spieltag steht bevor, aber für die Drittligadamen des MTV 1860 Altlandsberg nicht notwendiger Weise das letzte Spiel in dieser Saison. Damit es das wird, damit die Klasse direkt gehalten werden kann, müssen sie am kommenden Sonntag bei der HSG Jörl DE Viöl (Anwurf: 17:00 Uhr) gewinnen, die bei einem Sieg gegen den MTV die Saison als Vizemeisterinnen abschließen könnten. Aber das allein reicht nicht. 
1 2 3 15