2. Frauen - Grundstein für Neuanfang gelegt

2. Frauen – Grundstein für Neuanfang gelegt

Lange Zeit war es ruhig um die zweite Frauenmannschaft des MTV 1860 Altlandsberg. Am vergangenen Wochenende absolvierte sie nun ein zweitägiges Trainingslager in der Erlengrundhalle. Das klingt so erst einmal nach einem Teil einer ganz normalen Saisonvorbereitung, doch der Schein trügt!

 

Denn, wie der neugierige Leser vielleicht weiß, haben nach der letzten Saison eine Reihe von Spielerinnen, wie auch der Trainer, den Brandenburgligisten verlassen, womit die Zukunft der Mannschaft in den Sternen stand.

 

Überlegungen mit einem Mix aus Spielerinnen der A-Jugend, der ersten Frauenmannschaft und eben den Verbliebenen der Zwoten in der Brandenburgliga anzutreten und irgendwie dort zu bestehen, waren mit Skepsis und vielen Fragezeichen verbunden. Doch wie es der Zufall oder das Schicksal so will, kam alles anders als gedacht und es ergab sich nun eine überraschende aber durchaus vielversprechende Konstellation für alle Beteiligten. 

 

Denn, durch die ähnlich traurigen Umstände, die sich beim ehemaligen Brandenburger Landesmeister und langjährigen Derby- und Liga-Konkurrenten aus der Nachbarschaft abspielten, der HSG Fredersdorf/Petershagen (hier waren Trainer, Schiedsrichter und Spielerinnen weggebrochen), kam es zu einem wohl nicht für möglich gehaltenen Zusammenschluss der übrigen Spielerinnen beider Teams! Diese Zusammenkunft rettet nun zumindest vorübergehend aus der Tragik, die den Damenhandballsport leider derzeit vielerorts umtreibt.

 

Schauen wir aber positiv in die Zukunft: Mit den theoretischen und praktischen Trainingseinheiten des Wochenendes, einer freudigen und zuversichtlichen Stimmung im gemeinsamen Verbund eines gemischten Teams wurde nun der Grundstein gelegt. Jetzt folgen in der kurzen Zeit, die noch bis zum Saisonbeginn bleibt, weitere arbeitsintensive Trainingseinheiten, die das Team noch weiter zusammenbringen soll.

Und seien wir mal ehrlich: Richtig fremd sind wir uns ja nicht, man kennt sich halt, hier auf dem Lande. 😉

 

Das erste Saisonspiel findet am 16.09.2017 um 17 Uhr in der Erlengrundhalle gegen den starken Aufsteiger aus der Verbandsliga Nord, den Oranienburger HC statt. Dieser konnte in der vergangenen Spielzeit am Ende mit 32:4 Punkten den Aufstieg in die Brandenburgliga feiern und wird nun sicher alles geben, um gut in die Serie zu starten. Bis dahin gilt es nun für alle Beteiligten weiter zusammenzuwachsen, um dann seinerseits neu formiert und gut abgestimmt auf Punktejagd zu gehen.

 

Bericht von Tina Hartwig

Foto: Die 2. Frauen – auch außerhalb des Spielfelds immer elegant

Drucke diesen Beitrag

Leave a Reply